Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homosexuelle

Ernsthaftere Diskussionen die nichts mit SM oder Fetisch zu tun haben, Euch aber am Herzen liegen

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Replying to Topic 'Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homo

Beitragvon Crazy_AT » Mi Nov 23, 2005 11:08 pm

Und diese enthaltsamen Jahre kann die Kirche ja auch so suuuupertoll überprüfen!
"Ey, Alder! Isch immer alleine gewixt! Alder isch schwör!"
Arne
Crazy_AT
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 867
Registriert: Mi Aug 18, 2004 11:25 pm
Wohnort: Hagenow

Replying to Topic 'Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homo

Beitragvon Calisto » Do Nov 24, 2005 12:53 am

Originally posted by baccara

(..) Wahrscheinlich mit Blick auf den schweren Kindesmissbrauchs-Skandal durch pädophile Priester, der 2002 die US-Kirche erschütterte, heißt es im Vorwort zu dem Papier, die Normen zur Homosexuelle-Frage seien wegen der "aktuellen Situation" notwendig geworden. (..)


fehlgedanke, denn pädophilie ist nicht geschlechtsspezifisch, es ist das kindliche das reizt. vor allem deshalb finde ich diese verlautbarung der katholischen kirche unmöglich und diskriminierend! falschinterpretationen wie "schwul = pädophil" sind die folge, und das ist schlichtweg eine sauerei!!

mal ganz nüchtern betrachtet: kindesmissbrauch ist allgegenwärtig. die dunkelziffer ist so hoch dass mir schlecht wird wenn ich nur darüber nachdenke. die kirche zäumt den gaul wieder mal von hinten auf, dabei könnte sie m.e. nächstenliebe vorleben, indem sie sich für die rehabilitierung und betreuung betroffener kinder einsetzen würden.

solong - spirou
Calisto
 

Replying to Topic 'Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homo

Beitragvon Hart » Do Nov 24, 2005 2:14 pm

Auch auf die Gefahr hin, alleine dazustehen:

Ich finde das durchaus legitim!

Ich habe absolut nichts gegen Homosexuelle, finde aber, das man nicht alles und grundsätzlich immer gleichmachen und durchsetzen sollte.

Im TV kam letztens ein Bericht über einen Mann, der 4 Kinder mit seiner Schwester hat-sein Anwalt plädierte daraufhin, das in einer offenen Welt so ein Tabu aus dem Gesetz gestrichen gehört..

Was kommt dann noch? Wird pädophilie abgeschafft und legalisiert?
Wird Sodomie "gesellschaftsfähig?

Jeder hat das Recht auf Ausübung seiner Neigungen-solange alle Partner ihr Einverständniss dazu geben.

Aber es gibt nun mal Bereiche, in denen bestimmte Verhaltensmassregeln vorgegeben sind.

Diese aufgrund von Klagen und Gesetzesentwürfen ändern zu wollen, halte ich für falsch..
"Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli"
(Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde!)

"Wer Dornen säht, sollte sein Zelt nicht barfuss verlassen"
Weisheit der Beduinen
Hart
 
Beiträge: 216
Registriert: Mi Mai 14, 2003 9:44 am
Wohnort: Nähe Würzburg

Replying to Topic 'Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homo

Beitragvon Legacy » Do Nov 24, 2005 2:36 pm

Hallo Hart,

nein, du stehst nicht allein da.
Ich muss sagen, dass ich nicht ganz verstehe, warum es so diskriminierend erscheint, dass die Kirche Homosexuellen ein Amt verweigert, wenn sie ihre Sexualität ausleben. Genauso macht die Kirche das nämlich auch bei heterosexuellen Männern. Das Zölibat gibts immer noch. So what?

Und ansonsten finde ich diese ganz Wut auf die kath. Kirche immer etwas...naja...nicht unbedingt nachvollziehbar. Sicher gibt es dort Ansichten, die nicht den meinen entsprechen (besonders bezüglich ihrer Haltung zur Homosexualität), aber gerade was Dinge wie die Homo-Ehe angeht, käme es mir eigenartig vor, wenn die Kirche sich da drehen würde:
Die katholische Kirche definiert die Ehe als eine Verbindung, die dazu dient, Kinder in die Welt zu setzen. Das aber können zwei homosexuelle Partner nicht...mal ganz pragmatisch gesehen: Welchen Grund hätte also die Kirche, Homo-Ehen zu schließen?

Ansonsten finde ich auch diese Forderungen, die immer wieder auftauchen und den Anspruch haben, die Kirche um 180 Grad zu drehen nicht gerade konstruktiv, da ich der Ansicht bin, dass das ihr Todesurteil wäre, was wiederum negative Auswirkungen in nicht absehbarem Ausmaß hätte. Nicht nur für 'unsere' Gesellschaft, sondern für die ganze Welt.

Liebe Grüße,

Legacy
Sklavin von Silvan
Legacy
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 507
Registriert: Sa Jan 31, 2004 4:54 pm

Replying to Topic 'Vatikan-Papier: Kein Priesteramt für Homo

Beitragvon Crazy_AT » Do Nov 24, 2005 6:29 pm

Der Inzest (z.B. Bruder mit Schwester) ist aus anderem Grund verboten! Die dabei entstehenden Nachkommen habedn fast immer irgendwelche Mißbildungen! Weil sich nämlich beim Inzest sogenannte rezessive Gene (defekt, mit Krankheiten oder oder oder...) manifestieren und nicht durch gesundes Erbmaterial ausgebügelt werden können. Deshalb haben z.B. die Kinder von dem erwähnten Geschwisterpärchen auch verschiedene Defekte, die in diesem Fall zum Glück nicht sooo gravierend sind. Der Anwalt von den beiden hat nämlich auch keine Ahnung, wenn er gegen dieses Gesetz wettert! Pädophilie ist verboten wegen der darin enthaltenen Vergewaltigung, der körperlichen und geistigen Unreife der Opfer und der daraus entstehenden Schäden an einem heranwachsenden Leben.
Arne
Crazy_AT
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 867
Registriert: Mi Aug 18, 2004 11:25 pm
Wohnort: Hagenow


Zurück zu Diskussionen über Alltägliches, Politik, Wirtschaft, etc

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast